MOJAK – GYPSY HEADWEAR

About This Project

Seine Arbeit erledigte er bei strömendem Regen, Gewitter und für französiche Verhältnisse, unbändiger Kälte. Er war aufgebrochen um Surf-Euipment auszuliefern.
Um sich vor dem Dauerregen etwas zu schützen, zog er seinen Alten Hut heraus, welchen er vor Jahren von seinem Großvater geerbt hatte. Dabei wusste er noch nicht was dieser Moment für ihn bedeutete.
Auf Dauerregen folgte Sonnenschein und Hitze. Eines Abends traf er auf den Musiker, Surflehrer und Berufsgypsy Jules. Bei einem Glas Rotwein und guter Musik unterhielten sie sich über ihre Leidenschaft des Reisens und wie es die Geschichte vermuten lässt, über Ihre gemeinsame Begeisterung für Hüte.
Dieser Moment war im Rückblick die Geburtsstunde von Mojak-Gypsy Headwear. Auf  der Suche nach einer Kopfbedeckung, die bei jedem Wetter zu uns hält, die uns vor Sonne und Regen schützt und die natürlich noch verdammt lässig aussieht.
Wieder zu Hause angekommen machte sich Emanuel in Nachtarbeit (neben seinem eigentlichen Beruf) an die Arbeit. Das Ziel war es dem Hut seines Großvaters einen modernen Touch zu geben und dabei das Grunddesign des Hutes zu behalten. Mit dem nachhaltigen Rohstoff aus 100% Schafswolle, dem modernen und trotzdem zeitlosen Design soll das angestaubte Hutimage endlich der Vergangenheit angehören.